Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Frühe Nutzenbewertung

Frühe Nutzenbewertung

Mit dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz zum 1. Januar 2011 wurde die Frühe Nutzenbewertung (FNB) nach § 35a SGB V von Arzneimitteln eingeführt. Hersteller müssen belegen, ob und in welchem Ausmaß ihr Arzneimittel einen Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie hat. Wie das Verfahren der FBN abläuft, welche Wirkstoffe der FNB unterliegen und was dies für Vertragsärzte bedeutet, hat die KBV auf ihrer Homepage zusammengestellt. Zusätzlich stellt die KVSA eine Übersicht mit Arzneimitteln zur Verfügung, für die ein Zusatznutzen bzw. ein nicht qualifizierter Zusatznutzen beschlossen wurde.
Seit dem 1. Oktober 2020 werden die Inhalte der Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses zur FNB in der Arzneimittel-Verordnungssoftware abgebildet.

KBV-Praxisinformation - FNB in der Verordnungssoftware: Was Praxen wissen sollten (Stand: 09.2020)

Allgemeine Informationen der KBV zur FNB